Jussupow Schachschule gGmbH

Wir bilden Schachgroßmeister von morgen aus



Bericht über den 5. Lehrgang der Jussupow Schachschule

Kurz nach der DEM in Willingen hatten wir unser fünftes Seminar in
Weißenhorn. Leider konnten Magnus Ermitsch und Tamila Trunz nicht kommen, aber wir
hatten einige Teilnehmer des 2. Tigersprung Turniers eingeladen. Yibo Zhang und Emanuel
Kaufmann haben sehr gut gearbeitet und waren eine echte Bereicherung für unsere kleine
Gruppe (dieses Mal nur 11 Kinder).

Das Thema des Trainings war „Offene Linie”. Wir haben uns am ersten Tag gleich drei Partien
des Großmeisters angeschaut. Wenn die Kinder einen Zug erraten haben, haben sie einen
„Jussupow Punkt” bekommen. Die Ausbeute war wirklich gut! Dabei haben die kleinen Tiger
gelernt, wie man eine Linie öffnet und einen Angriff über die offene Linie führt.

Danach spielten wir eine Traningspartie. Alle Partien waren sehr hart ausgekämpft, aber auch
sehr fair gespielt. Die Partien wurden danach mit dem Großmeister und mit Nadja Jussupow
analysiert. Up und zu hatten die Kinder zu schnell gespielt und dabei gute Möglichkeiten
ausgelassen. Gut dass es nur ein Training war ...

Die Eltern-Gespräche waren dieses Mal besonders wichtig, da wir unsere Sommer-Pläne
klären und die Teilnahme an europäischen Meisterschaften in Bratislava sowie an der EU
Meisterschaften in Kouty nad Desnou vorbereiten wollen. Aber am Abend beim gemeinsamen
Essen können wir uns über weitere Schachthemen unterhalten.

Am zweiten Tag hatten wir einen schwierigen Test mit 12 Stellungen, danach hatten wir alle
Beispiele sorgfältig analysiert. Die Besten beim Test waren Heinrich Grunert mit 7,5 Punkten,
Peter Grabs mit 6,5, Hussain Besou mit 6 und Jochannes Keck mit 5.

Nach einer kurzen Mittagspause machten wir mit dem ABC-Spiel weiter. Wir haben 2 Partien
von Karpov ausgespielt und einige typische Ideen um Kampf über offene Linie gesehen. Für
eine richtige Antwort erhielten die Kinder einen Stempel. Am Ende war Johannes vorne mit
gleich 8 Stempeln, aber alle, auch die Kleinen, hatten gut gepunktet!

Nach dem guten Lehrgang haben wir jetzt Zeit für Vorbereitung und Training. Tamila, Peter,
Hussain und Isabella Bako werden nach Bratislava fahren, Johannes und Julius Deiringer nach
Tschechien. Und wir werden die Kinder dort wieder unterstützen!








Jussupow Schachschule bei der DEM 2019 in Willingen

4 Kinder aus dem gemeinsamen Projekt mit DSJ und DSB „Jussupow Schachschule”  haben an der DEM in Willingen teilgenommen: Magnus Ermitsch wurde von seinem privaten Trainer Tom George unterstützt, konnte mir aber einige gespielten Partien zeigen, Peter Grabs, Hussain Besou und Tamila Trunz wurden von mir und Nadja betreut.

Alle Kinder spielten in U10 Gruppen und hatten um Medaillen gekämpft. Leider haben in der letzten Runde zwei unserer Tiger (Hussain und Magnus) gegeneinander gekämpft, Magnus verlor dieses Spiel und wurde Achter mit 7 Punkten aus 11 Partien. Ansonsten hatten wir alle unsere Projektkinder bei der Siegerehrung auf der Bühne!

DEM ist ein besonderes Turnier, das Leistungssport, Schachlernen und Spaß verbindet und eine unglaubliche Ausstrahlung hat. Deswegen empfehlen wir es allen unseren Schülern. Alle zusammen hatten wir 19 Kindern in der Gruppen U12, U14, U16 und ODJM A/B/C. Alle Kinder hatten sehr tapfer gespielt, gut gearbeitet und viel gelernt.
Vielen Dank an unseren ehrenamtlichen Trainer IM Mark Safyanowsky und Arthur Wachtel! Wir freuen uns besonders über Alexander Suvorov (Schachgemeinschaft Porz), den Schüler von Nadja, der die Gruppe U16 gewonnen hat!

Auf dem Foto neben Nadja und Alexander sehen Sie:
Tamila Trunz (Godesberger Schachklub 1929, 8 Punkten aus 11 Partien, 3. Platz U10w),
Hussain Besou (LSV Turm Lippstadt, 8 Punkten aus 11 Partien, 4. Platz U10) und
Peter Grabs (SC Empor Potsdam 1952, 8 Punkten aus 11 Partien,    2. Platz U10).



Bald werden wir unseren Kinder in Weißenhorn (22. - 23.Juni) beim letzten Kurs dieses
Schuljahres sehen. Danach haben wir Europäischen Jugend Meisterschften in
Bratislava (1-12 August) und EU Meisterschft in Kouty nad Desnou (15-24 August). Wir
drücken die Daumen für unseren Schachtiger!
Und am 21-22 September in Weißenhorn findet unser Aufnahme-Lehrgang statt. Um
Ihr Kind für Aufnahme zu bewerben, sollten die Eltern das Anmeldeformular auf der
Seite www.jussupow.de ausfüllen. Hier ist ein Link:
http://jussupow.de/30112/30279.html

2. Internationales U8- Tigersprung-Schachturnier

Offene Baden-Württembergische U8-Meisterschaft

Vom 30.05 bis 02.06.2019 fand in der Gemeindehalle Jedesheim unser 2. Tigersprung U8-Turnier statt. Diesmal waren 31 Kinder dabei -  auch zwei Mädchen aus der Schweiz. Sechs Kinder aus Baden-Württemberg spielten auch um den Landesmeister-Titel.

Zuerst möchte ich mich bei einigen Schachfreunden bedanken, die uns schon zweiten Mal großartig unterstützt hatten: Walter Rädler, Bernhard Jehle, Peter Przybylski und Christian Erfle.

Unsere Freunde vom Schachverein Jedesheim um Bernhard Jehle, der parallel zum U8-Turnier auch die Oberschwäbische Schachmeisterschaft organisierte, stellten uns zwei Räume zur Verfügung, halfen beim Aufbau  und sorgten für die gute Verpflegung.

Im Schach-Rahmenprogramm hielt ich vier Vorträge für die Eltern und ich hoffe, dass ich die wichtigsten Themen um die Kinderschach-Förderung angesprochen habe. Wir haben es auch geschafft, die meistens Partien mit den kleinen Schachtiger anzuschauen, die Fehler zu analysieren und gemeinsam die besseren Wege zu finden.

Das Turnier leitete auch diesmal Peter Przybylski von der Schwäbischen Schachjugend, unterstützt von Nadja Jussupow. An den hinteren Bretten hatten die jungen Schachspieler im Eifer des Gefechtes ab und zu einen unmöglichen Zug gemacht. Aber Peter hat so viel Erfahrung bei Kinderturnieren, dass er auch in komplizierten Situationen eine kindgerechte Regelauslegung gefunden hat.

Zum zweiten Mal hat uns auch Christian Erfle von der Württembergischen Schachjugend unterstützt. Er kümmerte sich um das Rahmenprogramm, Fotos, Berichterstattung und besorgte auch kleine Pokale für die jüngsten Teilnehmer.

Die Kinder hatten alles gegeben, aber nur einer könnte alle 5 Partien für sich entscheiden.

Nach drei Runden hatten nur noch drei Spieler eine reine Weste: Yibo Zhang, Julius Deiringer und Isabella Bako. In einer spannenden Partie gewann Yibo durch einen taktischen Schlag gegen Isabella, Julius gewann gegen Felix Guo. So kam es in der letzten Runde zum dramatischen Kampf zwischen den beiden.

Yibo Zhang - Julius Deiringer    2. Tigersprung Turnier, Jedesheim  
 


Hier könnte Julius mit 24...Sb3! 25.Tb1 Sxc1 26.Txc1 Dxg5 eine Figur gewinnen. Stattdessen probierte er eine Kombination, die leide nicht korrekt war. Es folgte 24...exf3?? 25.Dxe7 Txe7 26.Txe7 und erst jetzt merkte Schwarz, dass nach 26...f2 Weiß einfach seinen Läufer ziehen kann und den Bauern stoppen kann. Yibo könnte sein Materialvorteil sicher verwerten.

Yibo Zhang (SV Stuttgart-Wolfsbusch) hat im ganzen Turnier fast keinen Fehler gemacht und würde verdient zum Sieger und Baden-Württembergischer U8-Meister.

Vier Spieler hatten vier Punkten aus fünf Partien und die Buchholz-Wertung legte die Rangliste fest::

2. Platz: Julius Deiringer (SV Jedesheim),

3. Platz Alexis Buchinger (SF Neuberg),

4. Platz und 1.Platz zwischen Mädchen: Isabella Bako ( TSV Langenau),

5. Platz: Emanuel Kaufmann (SK Nördlingen)

In unserem Turnier hatten fünf Mädchen gespielt und alle hatten gut gepunktet.

2. Platz: Maria Speerli (Schweiz) mit 3 aus 5,

3. Platz: Anna Heidtkamp (Düsseldorfer SV) mit 2 aus 5.

Aber bei uns wurden alle Kinder zum Sieger. Jedes Kind erhielt ein „Tigersprung-Buch” und eine Urkunde mit Foto.



Ich hoffe, dass unser Turnier auch eine wertvolle Erfahrung für die Kinder und Ihre Eltern war. Es war vielleicht ein kleiner Sprung nach vorne, aber wenn unsere kleinen Tiger weiter mit dieser Begeisterung sich dem Spiel widmen, wird der ein oder andere große Sprung folgen..

Bericht von Artur Jussupow



Bericht über den Lehrgang der Jussupow Schachschule.

 

12.04.2019

Letztes Wochenende hatten wir unseren vierten Seminar in Weißenhorn. Alle Kinder aus dem U10 Projekt mit DSJ und DSB und aus unserem Beobachtungskader, dazu noch drei älteren Geschwister nahmen sehr aktiv am 2-tägigen Training teil. Bald würde uns klar: Seit dem letzten Lehrgang hatten die jüngeren Schachspieler fleißig trainiert und viel an Spielstärke gewonnen!

Das Thema des Trainings war Angriff. Nachdem wir im ersten Unterricht die klassischen Partien von Rubinstein und Marschall angeschaut haben, mussten unsere kleine Tiger selbst angreifen und die schwierigen Testaufgaben lösen. Die besten waren Magnus Ermisch und Hussain Besou. Aber auch unsere Gruppe (Heinrich und Greta Grunert, Isabella Bakó und Timur Akcapinar) hat bei gemeinsamen Analysen fast alle Aufgaben geknackt.

Nachmittags spielten wir eine Trainingspartie. Danach würden die Partien mit dem Großmeister oder mit Nadja analysiert und besprochen.

Es folgten die Gespräche mit den Eltern, da könnten wir weitere Pläne abstimmen.

Der zweite Tag war noch anspruchsvoller, da wir 5 Unterrichtseinheiten hatten. Zuerst zeigte Großmeister eine Begegnung zwischen Timman und Hübner, danach folgte ein Test mit Aufgaben aus Partien von Judit Polgar. Die besten waren Magnus, Hussain, Johannes Keck, Peter Grabs und Michelle Trunz.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es weiter mit zwei Spielen: zuerst sollten Kinder die Angriffszüge von Tal finden, danach hatten wir in beliebte ABC- Spiel eine scharfe Partie von Botvinnik angeschaut.


Es war schwer, wir hatten 10 Stunden Training am Wochenende, aber alle haben sehr gut gearbeitet.

Und bald müssen unsere kleine Tiger wieder angreifen: Einige spielen bei Ländermeisterschaften mit, um sich für DEM in Willingen zu qualifizieren (Magnus Ermisch, Peter Grabs, Hussain Besou und Tamila Trunz hatten es schon geschafft!), anderen werden wir beim Grenke Open in Karlsruhe betreuen. Wir werden für allen Kinder die Daumen drücken!

Artur und Nadja Jussupow